SPD-Politikerin Mühlbauer engagiert sich für Einsatz eines Kontaktbereichsbeamten

Veröffentlicht am 10.07.2017 in Freiheit & Sicherheit

In einem Schreiben, das vergangene Woche an Innenminister Holger Poppenhäger und Polizeipräsident Uwe Brunnengräber ging, forderte die SPD-Landtagsabgeordnete Eleonore Mühlbauer die beiden Sicherheitsbehörden auf, einen Kontaktbereich für Arnstadt und Wipfratal einzurichten. Ein entsprechender Antrag der für den Ilm-Kreis zuständigen Landespolizeiinspektion Gotha liege bereits seit Februar 2016 in Erfurt vor und ist derzeit zurückgestellt.

„Mit jährlich über 2.400 aufgenommenen Straftaten ist gerade die Stadt Arnstadt ein Kriminalitätsschwerpunkt im Ilm-Kreis“, berichtet Mühlbauer. Der Einsatz eines Kontaktbereichsbeamten in den betreffenden Gemeinden könne dazu beitragen, das Sicherheitsgefühl der Bevölkerung zu erhöhen und die Zusammenarbeit mit den Ordnungsbehörden der Kommunen noch weiter zu verbessern. Die Sozialdemokratin drängt deswegen, für die Einrichtung eines Kontaktbereichs für Arnstadt und Wipfratal die notwendigen Mittel und die Personalstelle im Doppelhaushalt 2018/19 vorzusehen. „Ich möchte, dass wir der Bevölkerung noch stärker vermitteln können, dass auch seitens der Sicherheitsorgane ein Schwerpunkt auf die Prävention und den persönlichen vertrauensvollen Kontakt gelegt wird“, so Mühlbauer.

 

SPD-Bürgerbüro Arnstadt

In meinem Bürgerbüro in der Erfurter Straße 37 in Arnstadt steht Ihnen Frau Alexandra Eckert als Ansprechpartnerin zur Verfügung. Sie nimmt gern Ihre Anliegen auf. Bürgersprechstunden, zu denen Sie mit mir persönlich in Kontakt treten können, werden auf der Website angekündigt und können Sie der Presse entnehmen. Für eine individuelle Terminvereinbarung rufen Sie gern an.

Sprechzeiten:
Montag: 08:00-09:00 Uhr
Dienstag: 12:00-14.00 Uhr
Mittwoch: 14:00-16:00 Uhr
Donnerstag: 18:00-19:00 Uhr

Telefon: (03628) 928332
Telefax: (03628) 928331