Standortübungsplatz Ohrdruf braucht hauptamtliche Feuerwehr

Veröffentlicht am 30.01.2018 in Freiheit & Sicherheit

Die SPD-Landtagsabgeordnete Eleonore Mühlbauer fordert die Wiedereinrichtung einer Bundeswehr-Feuerwehr am Standortübungsplatz Ohrdruf.

„Der Übungs- und Schießbetrieb wird trotz der Abstufung zum Standortübungsplatz ständig intensiviert. Die damit steigenden Brandgefahren dürfen nicht einfach auf die Freiwilligen Feuerwehren der Region abgewälzt werden. Das Bundesverteidigungsministerium muss deswegen den Unterhalt einer hauptamtlichen Feuerwehr der Bundeswehr wieder aufnehmen“, so die Sozialdemokratin. Die Abstufung vom Truppen- zum Standortübungsplatz erfolgte im Dezember 2013, seit dem 30. Juni 2014 müssen die freiwilligen Feuerwehren der Anrainergemeinden einspringen, wenn Einsätze auf dem Bundeswehrareal notwendig werden. Das sei ein Unding. „Das Betreten des Geländes ist nach wie vor gefährlich. Wenn die Bundeswehr und verbündete Streitkräfte den Übungsplatz Ohrdruf wieder stärker nutzen, muss die Bundeswehr auch wieder ihre hauptamtliche Feuerwehr mitbringen“, so Mühlbauer.

 

SPD-Bürgerbüro Arnstadt

In meinem Bürgerbüro in der Erfurter Straße 37 in Arnstadt steht Ihnen Frau Alexandra Eckert als Ansprechpartnerin zur Verfügung. Sie nimmt gern Ihre Anliegen auf. Bürgersprechstunden, zu denen Sie mit mir persönlich in Kontakt treten können, werden auf der Website angekündigt und können Sie der Presse entnehmen. Für eine individuelle Terminvereinbarung rufen Sie gern an.

Sprechzeiten:
Montag: 08:00–09:00 Uhr
Dienstag: 12:00–14:00 Uhr
Mittwoch: 14:00–16:00 Uhr
Donnerstag: 18:00–19:00 Uhr

Telefon: (03628) 928332
Telefax: (03628) 928331