Zum Internationaler Frauentag: Gleiche Löhne, gleiche Sprache, gleiche Rechte – Internationaler Frauentag bleibt aktuell

Veröffentlicht am 08.03.2018 in Gleichstellung

Am Donnerstag findet der Internationale Frauentag statt. „Wir haben es in Europa und Deutschland in den letzten Jahrzehnten schon weit gebracht. Wer mir die Frage stellt, ob wir im 21. Jahrhundert überhaupt noch einen Weltfrauentag brauchen, dem muss ich dennoch weiterhin mit ‚Ja‘ antworten“, sagt die SPD-Abgeordnete Eleonore Mühlbauer. Angefangen beim „Gender Pay Gap“, dem geschlechtsspezifischen Lohnunterschied, der in Deutschland bei 21 Prozent liegt, über physische und sexualisierte Gewalt im Alltag, bis hin zur medialen Frauenpräsenz und Präsentation gebe es noch viel zu tun.

Mühlbauer weist darauf hin, dass an den Ursachen gearbeitet werden müsse, die Frauen für die gleiche Arbeit fast ein Viertel weniger Lohn zahle als ihren männlichen Kollegen: „Ich möchte mehr Mädchen und junge Frauen für die sogenannten MINT-Fächer begeistern. Wir brauchen mehr weiblichen Nachwuchs in den oft deutlich besser entlohnten Tätigkeiten im technischen und naturwissenschaftlichen Bereich. Auch müssen die Berufe in denen vorwiegend Frauen arbeiten, wie im Pflegebereich und bei der Kinderbetreuung aufgewertet werden“, so die Sozialdemokratin.

„Wenn selbst Qualitätsmedien wie die FAZ in Bezug auf weibliche Führungskräfte einer Partei ein Bild mit der Beschreibung ‚Weil ich ein Mädchen bin‘ versieht, zeigt das, dass wir auch im Bereich der Sprache noch Nachholbedarf haben“, stellt die Abgeordnete fest. Mühlbauer wird anlässlich des Frauentages auch an einer Diskussionsrunde der Frauengruppe Großbreitenbach zum Thema „Frauenrechte heute und damals“ auf Bezahlung, Geschlechterrollen, Diskriminierung und der MeToo-Debatte Bezug nehmen. „Die aktuellen Debatten, zeigen, dass der Internationale Frauentag nichts an seiner Notwendigkeit eingebüßt hat“, resümiert Mühlbauer.

Die Diskussionsrunde findet am Donnerstag, den 8. März 2018 ab 18:00 Uhr bei der Frauengruppe Großbreitenbach, Ilmenauer Straße 7a, 98701 Großbreitenbach statt.

 

SPD-Bürgerbüro Arnstadt

In meinem Bürgerbüro in der Erfurter Straße 37 in Arnstadt steht Ihnen Frau Alexandra Eckert als Ansprechpartnerin zur Verfügung. Sie nimmt gern Ihre Anliegen auf. Bürgersprechstunden, zu denen Sie mit mir persönlich in Kontakt treten können, werden auf der Website angekündigt und können Sie der Presse entnehmen. Für eine individuelle Terminvereinbarung rufen Sie gern an.

Sprechzeiten:
Montag: 08:00–09:00 Uhr
Dienstag: 12:00–14:00 Uhr
Mittwoch: 14:00–16:00 Uhr
Donnerstag: 18:00–19:00 Uhr

Telefon: (03628) 928332
Telefax: (03628) 928331