Borkenkäferplage trifft Gehren noch nicht mit voller Wucht

Veröffentlicht am 09.09.2019 in Arbeit & Wirtschaft

Im Gespräch mit Forstarbeitern

Am vergangenen Freitag, dem 06. September 2019 traf ich mich mit dem Forstamtsleiter Karsten Rose, mit  Herr Sommer vom TVJE, Herr Heyn dem Geschäftsführer des Waldbesitzerverbandes und Herr Mehm von der unteren Naturschutzbehörde. 

Auszug aus dem Presseartikel 07.09.2019 

Wald des Forstamtes wird auf Schädlinge abgesucht. Leitung verschiebt geplante Aufforstung wegen Trockenheit

Die vergangenen Jahren waren zu heiß, es gab zu wenig Regen, sagte Karsten Rose, der Leiter des Forstamtes Gehren, am Freitagvormittag. Die Folge sei ein katastrophaler Bodenwassergehalt. Die Bäume, insbesondere Fichten, würden ein schnelles Opfer für den Borkenkäfer. Ihnen fehle durch die Trockenheit die Kraft, sich selbst zu wehren, so Rose weiter. [...]


Den ausführlichen Artikel gibt es hier. 

 

Neues aus der SPD Thüringen

SPD Thüringen
Nach der Grundrente konsequent den nächsten Schritt gehen

Aufholprozess Ost/West muss endlich mit Anerkennung ostdeutscher Lebensleistung einhergehen

Enttäuschung und Dank an engagierte Wahlkämpfer:innen

Zur Website der SPD Thüringen

Neues aus der SPD-Landtagsfraktion

Zur Website der SPD-Landtagsfraktion