Borkenkäferplage trifft Gehren noch nicht mit voller Wucht

Veröffentlicht am 09.09.2019 in Arbeit & Wirtschaft

Im Gespräch mit Forstarbeitern

Am vergangenen Freitag, dem 06. September 2019 traf ich mich mit dem Forstamtsleiter Karsten Rose, mit  Herr Sommer vom TVJE, Herr Heyn dem Geschäftsführer des Waldbesitzerverbandes und Herr Mehm von der unteren Naturschutzbehörde. 

Auszug aus dem Presseartikel 07.09.2019 

Wald des Forstamtes wird auf Schädlinge abgesucht. Leitung verschiebt geplante Aufforstung wegen Trockenheit

Die vergangenen Jahren waren zu heiß, es gab zu wenig Regen, sagte Karsten Rose, der Leiter des Forstamtes Gehren, am Freitagvormittag. Die Folge sei ein katastrophaler Bodenwassergehalt. Die Bäume, insbesondere Fichten, würden ein schnelles Opfer für den Borkenkäfer. Ihnen fehle durch die Trockenheit die Kraft, sich selbst zu wehren, so Rose weiter. [...]


Den ausführlichen Artikel gibt es hier. 

 

Neues aus der SPD Thüringen

SPD Thüringen
Georg Maier begrüßt die Aufnahme von Koalitionsverhandlungen für eine Ampel-Regierung

27.09.2021 17:51
Georg Maier zum Wahlausgang.
Heute hat sich gezeigt, dass unser hervorragender Spitzenkandidat, Olaf Scholz, soziale Politik und eine geschlossene Partei die Menschen überzeugt haben.

Wahlkampfabschluss der Thüringe SPD zur Bundestagswahl mit Franz Müntefering in Erfurt.

Zur Website der SPD Thüringen

Neues aus der SPD-Landtagsfraktion

SPD-Fraktion im Thüringer Landtag
Die regierungstragenden Fraktionen haben anlässlich der aktuellen Entwicklungen rund um das Opel-Werk in Eisenach eine Aktuelle Stunde zur Situation der Automobil- und Zulieferindustrie in Thüringen eingereicht.

Der Beitrag SPD-Wirtschaftspolitikerin Diana Lehmann fordert Transparenz und klares Bekenntnis zu Opel erschien zuerst auf SPD-Fraktion im Thüringer Landtag.

Zur "Woche der seelischen Gesundheit" erklärt die gesundheitspolitische Sprecherin und Erfurter Landtagsabgeordnete Dr. Cornelia Klisch: "Psychische Erkrankungen sind für die Betroffenen oft mit deutlichen Einschränkungen der Lebensqualität verbunden. Dabei gibt es häufig nicht nur individuelle Gründe für die Gefährdung der seelischen Gesundheit. Auch gesellschaftliche Rahmenbedingungen, wie z. B. Arbeitsbedingungen, können erheblich das psychische Wohlbefinden der

Der Beitrag Dr. Cornelia Klisch: "Es braucht überall gute Rahmenbedingungen für den Gesundheitsschutz!" erschien zuerst auf SPD-Fraktion im Thüringer Landtag.

Zur Website der SPD-Landtagsfraktion