Gratulation zum Ehrenamtspreis

Veröffentlicht am 13.11.2018 in Parteileben

Die SPD-Abgeordnete Eleonore Mühlbauer gratuliert Herrn Prof. Dr. Reinhard Schramm zum Ehrenamtspreis der SPD-Landtagsfraktion Thüringen

 

„Aus meinem tiefsten Herzens bin ich davon überzeugt, dass Reinhard Schramm diesen Preis verdient hat. Sein Lebenswerk ist bemerkenswert“, so Mühlbauer. 

 

Als Reinhard Schramm 1944 zur Welt kam in Weißenfels, lag Europa und Deutschland in Schutt und Asche. Sowie war die Verfolgung von Andersdenkenden und Juden alltäglich. Nur seine jüdische Mutter überlebte. Die Grausamkeiten, die die Juden in Weißenfels erleben mussten, arbeitete Schramm in dem 1991 erschienen Buch „Ich will leben.. Juden in Weißenfels“. Sein stetiger Kampf gegen Antisemitismus und Rassismus ist ungebrochen und beeindruckend. Dieses Engagement setzt er seit 2012 als Vorsitzender der jüdischen Landesgemeinde in Thüringen fort. Zudem ist Prof. Dr. Schramm ein unentbehrliches Mitglied unserer Sozialdemokratischen Partei Deutschlands. Als Fraktionsvorsitzender der SPD-Stadtratsfraktion in Ilmenau ist er ein wichtiger Akteur der städtischen Politik. „Ich hoffe, dass Reinhard Schramm uns weiterhin erhalten bleibt. Er ist unser Werteanker in Zeiten, wie diesen.“, so Mühlbauer abschließend. Reinhard Schramm bekam den Ehrenamtspreis der SPD-Landtagsfraktion Thüringen auf dem kommunalpolitischen Empfang am vergangenen Samstag (10.11.2018) verliehen.

 

Neues aus der SPD Thüringen

SPD Thüringen
Mit Unverständnis reagiert der stellvertretende Vorsitzende der SPD Thüringen auf die Kritik der CDU an der Reform der Thüringer Kommunalordnung.

Ein wichtiger Baustein im Kampf gegen drohende Altersarmut.
Gesellschaftspolitischer Durchbruch ist großer Erfolg der SPD.

Der Geschäftsführende Landesvorstand der Thüringer SPD schlägt Georg Maier für den Landesvorsitz und die Spitzenkandidatur im Frühjahr 2021 vor.

Zur Website der SPD Thüringen

Neues aus der SPD-Landtagsfraktion

Zur Website der SPD-Landtagsfraktion