Kreistag beschließt Kostenfreiheit in der Schülerbeförderung

Veröffentlicht am 21.05.2020 in Kreistag

Der Kreistag des Ilm-Kreises hat bei seiner Sitzung am 20. Mai 2020 die neue Schülerbeförderungssatzung beschlossen.

Diese beinhaltet nun Kostenfreiheit auch für die Schülerinnen und Schüler ab der 11. Klassenstufe, was aus Sicht der SPD Ilm-Kreis ein wichtiger Schritt hin zu mehr Bildungsgerechtigkeit ist: "Bildung muss in Deutschland kostenfrei sein. Zudem müssen alle Schülerinnen und Schüler unabhängig vom Elternhaus gleichermaßen gefördert werden. Es war nicht länger hinzunehmen, dass monatliche Schülerbeförderungskosten Familien mit geringerem Einkommen relativ gesehen stärker belasten und dadurch möglicherweise Eltern ihre Kinder nicht an ein Gymnasium schicken." teilt Alexandra Eckert, Kreisvorsitzende der SPD, mit.
Auch wurde die Schulbezirkspflicht der Regelschulen des Ilm-Kreises aufgehoben. Das führt zu mehr Freiheit bei der Schulwahl, stärkt die Konkurrenz zwischen den Regelschulen und spart erheblichen Verwaltungsaufwand, da das Gastschulverfahren abgeschafft wird. Die Regelschulen verfügen über einen Einzugsbereich und dieser wird nun vorrangig bedient.

 

Homepage SPD Ilm-Kreis

Neues aus der SPD Thüringen

SPD Thüringen
Georg Maier begrüßt die Aufnahme von Koalitionsverhandlungen für eine Ampel-Regierung

27.09.2021 17:51
Georg Maier zum Wahlausgang.
Heute hat sich gezeigt, dass unser hervorragender Spitzenkandidat, Olaf Scholz, soziale Politik und eine geschlossene Partei die Menschen überzeugt haben.

Wahlkampfabschluss der Thüringe SPD zur Bundestagswahl mit Franz Müntefering in Erfurt.

Zur Website der SPD Thüringen

Neues aus der SPD-Landtagsfraktion

SPD-Fraktion im Thüringer Landtag
Die regierungstragenden Fraktionen haben anlässlich der aktuellen Entwicklungen rund um das Opel-Werk in Eisenach eine Aktuelle Stunde zur Situation der Automobil- und Zulieferindustrie in Thüringen eingereicht.

Der Beitrag SPD-Wirtschaftspolitikerin Diana Lehmann fordert Transparenz und klares Bekenntnis zu Opel erschien zuerst auf SPD-Fraktion im Thüringer Landtag.

Zur "Woche der seelischen Gesundheit" erklärt die gesundheitspolitische Sprecherin und Erfurter Landtagsabgeordnete Dr. Cornelia Klisch: "Psychische Erkrankungen sind für die Betroffenen oft mit deutlichen Einschränkungen der Lebensqualität verbunden. Dabei gibt es häufig nicht nur individuelle Gründe für die Gefährdung der seelischen Gesundheit. Auch gesellschaftliche Rahmenbedingungen, wie z. B. Arbeitsbedingungen, können erheblich das psychische Wohlbefinden der

Der Beitrag Dr. Cornelia Klisch: "Es braucht überall gute Rahmenbedingungen für den Gesundheitsschutz!" erschien zuerst auf SPD-Fraktion im Thüringer Landtag.

Zur Website der SPD-Landtagsfraktion