Lindenberg: Reinholz muss sich entschuldigen

Veröffentlicht am 03.04.2014 in Allgemein

SPD-Landesgeschäftsführer René Lindenberg fordert von Landwirtschaftsminister Reinholz eine Entschuldigung gegenüber den Einwohnern von Immenrode: „Minister Reinholz benimmt sich zum wiederholten Mal wie der sprichwörtliche Elefant im Porzellanladen.

Er hat offensichtlich nicht begriffen, dass die Zeiten der Basta-Politik à la CDU-Alleinregierung vorbei sind. Eine Entschuldigung gegenüber den Einwohnern ist das Minimum. Sollte er dazu nicht in der Lage sein, beweist er  nach dem unwürdigen Umgang mit dem Thema Elefantenjagd damit zum wiederholten Mal seine Nichteignung als Minister“, so Lindenberg.

Hintergrund:

Minister Reinholz hatte den Bürgern von Immenrode – dort ist eine riesige Schweinemastanlage geplant – empfohlen in die Karibik oder auf die Falklandinseln zu ziehen, wenn ihnen die Ansiedlung nicht passt. 

 

Homepage SPD Thüringen

Neues aus der SPD Thüringen

SPD Thüringen
Wolfgang Tiefensee hat ebenfalls angekündigt, bei der im April 2021 anstehenden Landtagswahl nicht noch einmal als Spitzenkandidat zur Verfügung zu stehen.

In einem Brief an die Thüringer SPD-Mitglieder kündigt Wolfgang Tiefensee seinen Rückzug aus der aktiven Politik im nächsten Jahr an

Im Nachgang der heutigen Kabinettssitzung zeigt sich der SPD-Landesvorsitzende erleichtert, dass keine übereilten Entscheidungen getroffen wurden.

Zur Website der SPD Thüringen

Neues aus der SPD-Landtagsfraktion

SPD-Fraktion Thüringen
Die SPD-Fraktion im Thüringer Landtag sucht eine/n Referenten/Referentin für den Verfassungsausschuss.

Der Beitrag Stellenausschreibung: Referent/Referentin für den Verfassungsausschuss erschien zuerst auf SPD-Fraktion Thüringen.

Die SPD-Landtagsfraktion konnte sich in wichtigen Punkten durchsetzen.

Der Beitrag Verhandlungen über das Mantelgesetz für Corona-Soforthilfen: Für diese Änderungen haben sich Sozialdemokraten eingesetzt erschien zuerst auf SPD-Fraktion Thüringen.

Zur Website der SPD-Landtagsfraktion