SPD muss Profil weiter schärfen

Veröffentlicht am 22.11.2016 in Allgemein

Der Landesvorsitzende der Thüringer SPD, Andreas Bausewein, sieht sich vor dem Hintergrund der Umfragewerte des aktuellen Thüringen-Trends bestätigt, dass Profil der SPD weiter zu schärfen

Bausewein: „Die aktuellen Umfragewerte für die Thüringer SPD belegen einmal mehr, dass wir das Profil der Partei deutlich schärfen und bei den anstehenden Aufgaben Kurs halten müssen. Nur so können wir im politischen Wettbewerb sichtbarer werden und verloren gegangenes Vertrauen zurück gewinnen. Das betrifft in besonderer Weise die Frage der sozialen Gerechtigkeit in unserer Gesellschaft als Kernaufgabe der Sozialdemokratie. Der leichte Aufwärtstrend für die SPD kann nicht zufrieden stellen, auch wenn die Rahmenbedingungen gerade angesichts der Gebietsreform bei gleichzeitiger Haushaltskonsolidierung sicherlich keine leichten sind. Die Umfragewerte zeigen aber auch auf, dass die SPD ihr Potenzial noch nicht ausgeschöpft hat. Eine Bestätigung für die Koalitionsentscheidung sind die hohen Zufriedenheitswerte der SPD-Sympathisanten mit der Arbeit der Landesregierung. Als Alarmsignal wirken jedoch die enormen Zustimmungswerte für die AfD. Deren Sympathisanten müssen sich fragen lassen, ob sie angesichts der unsicheren Zeiten und wachsender Herausforderungen wirklich einer Partei das Vertrauen schenken wollen, der sie selbst kaum eine Problemlösungskompetenz zusprechen. Am Ende geht es nicht darum, Denkzettel zu verteilen, sondern politische Entscheidungen zu treffen, die unseren Freistaat zukunftsfähig machen und den sozialen Zusammenhalt in unserer Gesellschaft gewährleisten.“

 

Homepage SPD Thüringen