22.03.2018 in Soziales

Mehr Teilhabe und Selbstbestimmung durch Sinnesbehindertengeld

 

Am Samstag wird SPD-Landtagsabgeordnete Mühlbauer am Frühlingsfest des Blinden- und Sehbehindertenverbands Ilm-Kreis teilnehmen. „Am Mittwoch haben wir den Kreis der Leistungsberechtigten für das bisherige Blindengeld deutlich erweitert. Damit schaffen wir mehr Teilhabe“, so die Sozialdemokratin. Mit der Einführung eines Sinnesbehindertengeldes für gehörlose Menschen in Höhe von monatlich 100 Euro soll ein finanzieller Nachteilsausgleich gewährt werden. Rückwirkend zum 1. Juli 2017 können die etwa 1.900 Betroffenen in Thüringen ihren Antrag stellen.

07.03.2018 in Soziales

Zum Tag der gesunden Ernährung: 6,8 Millionen Euro für Modellprojekt an Thüringer Schulen

 

Schon der Philosoph Ludwig Feuerbach wusste, „du bist, was du isst“. Zum heutigen „Tag der gesunden Ernährung“ sagt die Sprecherin für Verbraucherschutz der SPD-Fraktion im Thüringer Landtag Eleonore Mühlbauer: „Die Prägung für ein gesundes Essverhalten beginnt bereits in den ersten Lebensjahren. Umso erschreckender ist es, dass im vergangenen Jahr jeder zehnte Schulanfänger übergewichtig war. Wir unterstützen deshalb Projekte, die gesunde Ernährung in Schulen und Kindertagesstätten zum Thema machen. Dafür haben wir im Doppelhaushalt 18/19 hohe Summen bereitgestellt.“

27.06.2017 in Soziales

Gemeinde Kleinschwabhausen erhält 3.000 Euro aus Lottomitteln und kann Spielplatz neugestalten

 

Der Thüringer Innenminister Holger Poppenhäger hat mitgeteilt, dass er 3.000 Euro aus Lottomitteln für die Gemeinde Kleinschwabhausen im Weimarer Land bewilligt hat. Bürgermeisterin Sabine Gottschalg, die sich an die SPD-Landtagsabgeordnete Eleonore Mühlbauer gewandt hat, wird damit den Spielplatz in der Gemeinde erneuern. 

26.06.2017 in Soziales von SPD Thüringen

Aktuelle Studie unterstreicht Notwendigkeit einer politischen Debatte zur Altersarmut

 

Der SPD-Landesvorsitzende Andreas Bausewein fordert angesichts einer aktuellen Bertelsmann-Studie zur Entwicklung der Altersarmut eine öffentliche Debatte über die Zukunft der gesetzlichen Rentenversicherung. Die Studie schätzt ein, dass sich das Armutsrisiko für Neurentnerinnen und Neurentner im Zeitraum von 2021 bis 2036 in Ostdeutschland nahezu verdoppeln wird. Allein in Thüringen ist die Zahl der Bezieherinnen und Bezieher von Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung zwischen 2010 und 2016 um gut 17 Prozent angestiegen.

07.06.2017 in Soziales von SPD Thüringen

Bausewein: SPD-Rentenkonzept wichtiger Meilenstein auf dem Weg zur Erwerbstätigenversicherung für alle

 

Der SPD-Landesvorsitzende Andreas Bausewein lobt das SPD-Rentenkonzept, das heute durch den SPD-Kanzlerkandidaten und Parteivorsitzenden Martin Schulz und Arbeits- und Sozialministerin Andreas Nahles der Öffentlichkeit vorgestellt wurde.

SPD-Bürgerbüro Arnstadt

In meinem Bürgerbüro in der Erfurter Straße 37 in Arnstadt steht Ihnen Frau Alexandra Eckert als Ansprechpartnerin zur Verfügung. Sie nimmt gern Ihre Anliegen auf. Bürgersprechstunden, zu denen Sie mit mir persönlich in Kontakt treten können, werden auf der Website angekündigt und können Sie der Presse entnehmen. Für eine individuelle Terminvereinbarung rufen Sie gern an.

Sprechzeiten:
Montag: 08:00–09:00 Uhr
Dienstag: 12:00–14:00 Uhr
Mittwoch: 14:00–16:00 Uhr
Donnerstag: 18:00–19:00 Uhr

Telefon: (03628) 928332
Telefax: (03628) 928331