21.06.2018 in Stadtrat

Über 5 Mio. Euro für freiwillige Gemeindefusionen im Ilm-Kreis

 

Der Thüringer Landtag hat heute freiwillige Gemeindefusionen beschlossen. „Berücksichtigt wurden in dieser ersten Runde auch zwei gewünschte Zusammenschlüsse im Ilm-Kreis“, berichtet die SPD-Abgeordnete Eleonore Mühlbauer. Die Gemeinden erhalten dafür vom Land Prämien in Höhe von insgesamt knapp 5,13 Millionen Euro. Das Gesetz tritt am 1. Juli in Kraft. „Damit begeben sich die Kommunen in unserem Landkreis auf den Weg, um ihre Verwaltungsstrukturen zukunftsfähig zu machen“, begrüßt die Sozialdemokratin die Initiativen aus dem Ilm-Kreis.

27.10.2015 in Stadtrat von SPD Arnstadt

Die Linke bereitet der AfD den Weg

 

Stellungnahme zur Zusammenarbeit zwischen der Linken und der AfD

Die Gegensätze zwischen den Parteien Die Linke und der Alternative für Deutschland, vorgeführt auf Europa-, Bundes-, und Landesebene, gelten in Arnstadt nur scheinbar. Im Thüringer Landtag wird es laut, wenn AfD-Abgeordnete ans Redepult schreiten – es kocht sich hoch zwischen den Rechtspopulisten und den anderen Parteien, allen voran den Abgeordneten der Linken.

Ein anderes Bild zeigt sich in Arnstadt: Die Sommerpause in Arnstadt wurde von den Fraktionen Die Linke und Pro Arnstadt offenbar eifrig dafür genutzt um ein makaberes Bündnis zu schmieden. Die Linksfraktion scheint völlig blind, mit wem man da eigentlich zusammen arbeitet. Sie gibt Neu-AfD-Politiker Stefan Buchtzik (auf kommunaler Ebene bei Pro Arnstadt) Rückendeckung. Die Zusammenarbeit der Fraktionen geht dabei weit über die Koalition in Fragen Bürgermeisterabwahl hinaus. Sie erstreckt sich inzwischen auch auf die Erarbeitung weiterer gemeinsamer Anträge zu den unterschiedlichsten Sachthemen wie zum Haushalt.

Braucht die Linke das Extreme in der Stadt? Hat die Stadt nicht genügend Politikbereiche, über die man unter Berücksichtigung unterschiedlicher Auffassungen das Beste zum Wohl der Stadt herauszuholen hat? Diese Fragen muss sich die Arnstädter Linke stellen lassen. Sie muss sich den Vorwurf gefallen lassen, zu übersehen, dass ihr gegenwärtiges politisches Handeln im Stadtrat der AfD den Nährboden bietet. Die AfD rührt bereits kräftig die Werbetrommel in Arnstadt und bereitet sich auf Neuwahlen vor.

Der Thüringer AfD-Parteichef Björn Höcke hat auf den regelmäßig gewordenen Demonstrationen mittwochs in Erfurt und zuletzt auch zu bester Sendezeit bei Günter Jauch gezeigt, dass er und seine Partei sich außerhalb unseres Demokratieverständnisses bewegen. Die AfD überschreitet Grenzen, und das mit voller Absicht.

Es sei daran erinnert, dass der Fraktionsvorsitzende der Linken Frank Kuschel selbst Verantwortung im Thüringer Landtag und im Kreistag trägt, er ist Mitglied der Koalition von Linken, SPD und Grünen. Steht er aufrichtig für einen politisch-inhaltlichen Wechsel? Obgleich die politischen Grundeinstellungen konträrer nicht sein können, herrscht im Arnstädter Stadtrat zwischen der Linken und Pro Arnstadt mit dem AfD-Mitglied Buchtzik Friede, Freude und Miteinander. Es sei klargestellt, dass nicht alle Mitglieder von Pro Arnstadt AfD-affin sind. Doch einer eben schon und dieser muss sich unterstellen lassen, dass er eigene politische Ziele verfolgt. Die Linke in Arnstadt bereitet im Kleinen den Weg für die AfD ins Große. Das eitle Handeln der Akteure der Linkspartei in Arnstadt wird Strahlwirkung ins Land haben – und das zum Schlechten.

 

Alexandra Eckert, SPD Arnstadt, Ortsvereinsvorsitzende

Christian Hühn, Fraktion der SPD in Arnstadt, Fraktionsvorsitzender

 

27.05.2011 in Stadtrat von SPD Arnstadt

Wendedenkmal auf dem Holzmarkt

 

Stellungnahme des SPD Stadtrats Christian Hühn zur Forderung der CDU nach Erweiterung

06.05.2011 in Stadtrat von SPD Arnstadt

Forderung der SPD nach Entlastung durch den Schwerlastverkehr unterstrichen

 

Anträge der SPD Stadtratsfraktion zu Innenstadtumfahrung liegen auf dem Tisch.

15.02.2011 in Stadtrat von SPD Arnstadt

(K)ein Parkhaus

 

Endlich, sagt der Innenstädter, endlich wird hier gebaut und endlich verschwindet diese hässliche Baulücke. Dass die Bebauung sich auch noch an der kleinteiligen Struktur vergangener Tage orientiert ist ein zusätzlicher Glücksfall. Einziger Kritikpunkt: der wegfallende Parkraum und zwar ca. 80 Parkplätze.

SPD-Bürgerbüro Arnstadt

In meinem Bürgerbüro in der Erfurter Straße 37 in Arnstadt steht Ihnen Frau Alexandra Eckert als Ansprechpartnerin zur Verfügung. Sie nimmt gern Ihre Anliegen auf. Bürgersprechstunden, zu denen Sie mit mir persönlich in Kontakt treten können, werden auf der Website angekündigt und können Sie der Presse entnehmen. Für eine individuelle Terminvereinbarung rufen Sie gern an.

Sprechzeiten:
Montag: 08:00–09:00 Uhr
Dienstag: 12:00–14:00 Uhr
Mittwoch: 14:00–16:00 Uhr
Donnerstag: 18:00–19:00 Uhr

Telefon: (03628) 928332
Telefax: (03628) 928331